Ein lang ersehnter Traum geht für die Turnerinnen der TG Niedernhausen in Erfüllung.
Die Anschaffung eines sogenannten Sprungtisches stand mittlerweile ganz oben auf der Liste. Doch nun ermöglichte der Geschäftsführer der i-bema GmbH aus Niedernhausen Andreas Rohr den Kauf dieses sehr hochwertigen Gerätes und übernahm die Gesamtkosten dafür. Am vergangenen Dienstag konnte sich Herr Rohr höchstpersönlich von den hervorragenden Einsatzmöglichkeiten beim Trainung der Leistungsturnerinnen überzeugen. Sichtlich begeistert machte er deutlich, dass der Sport „gesellschaftlich einen hohen Stellenwert hat und insbesondere Kinder und Jugendliche viel Bewegung und Förderung brauchen.“ Dazu ergänzte er, dass „ durch sportliche Erfolge die Motivation und das Interesse an der Sache steigt. Darüber hinaus finden die Sportler neben dem Spaß auch die Anerkennung und Bestätigung für ihre sportlichen Leistungen.“
Die i-bema GmbH möchte ihren Beitrag dazu leisten und freut sich auf diesem Weg die TG Niedernhausen unterstützen zu können.
Nadine Edler und Juliane Frühauf, die beiden Trainerinnen, wie auch die Vorsitzenden des Vereinsvorstandes bedankten sich vielmals bei Herrn Rohr für seine großartige Spendenbereitschaft.
Ganz nebenbei verrieten die beiden Trainerinnen, dass sie sogar noch Platz in ihrer Gruppe haben, für Mädchen im Alter von 9 bis 13 Jahren, die Interesse am Turnen haben oder sogar schon entsprechende Erfahrung mitbringen. Interesse? Dann einfach melden. Infos gibt es auch auf der Homepage der TG Niedernhausen. I.N.

Das Foto zeigt Nadine Edler und Juliane Frühauf mit ihren Leistungsturnerinnen, Herr Rohr (i-bema Gmbh) Volkmar Schrecke und Dennis Eulig (1. und 2. Vorsitzender TG Niedernhausen)