Artikel zum Festakt

Turngemeinde Niedernhausen feiert 125. Geburtstag

Im vergangenen Jahr bereits wollte die Turngemeinde Niedernhausen 1896 einen runden Geburtstag feiern, sie wurde 125 Jahre alt. Corona vereitelte zwar eine ansprechende Geburtstagsfeier, diese soll jetzt aber am Sonntag, 22.05.2022, mit einem Jahr Verzögerung nachgeholt werden. In einem Festakt unter Beteiligung des Hessischen Ministers des Innern und für Sport Peter Beuth will der Vorstand der Turngemeinde zeigen, wie der Verein im Jahr 1896 gegründet wurde und sich über viele Jahrzehnte hinweg zum mitgliederstärksten Verein innerhalb Niedernhausens entwickelt hat.
Sieben junge Männer taten sich damals zusammen, um gemeinsam zu turnen, wobei das Turnen damals mehr darin bestand, auf Feldwegen zu laufen oder auf einer Wiese Weitsprung zu üben. Der Verein wuchs schnell, das Interesse an Körperertüchtigung nahm allgemein zu, und so konnte bereits nach wenigen Jahren des Bestehens ein Grundstück an der Austraße erworben werden, auf dem gemeinsam geturnt wurde. Zwar hat der 1. Weltkrieg die Aufwärtsentwicklung unterbrochen, aber danach lief der Turnbetrieb schnell wieder an, daran konnte auch die Inflation 1923 nichts ändern, als der monatliche Mitgliedsbeitrag auf 2000 Mark stieg; unvorstellbar für uns heute. Der Verein erlebte in den 1920er Jahren einen besonderen Aufschwung durch eine steigende Mitgliederzahl, aber auch durch viele Erfolge und Auszeichnungen bei Wettkämpfen oder Meisterschaften.
Im Jahr 1933 veränderte sich wie in vielen anderen Bereichen das Vereinsleben. Zwar wurde noch geturnt, auch gab es noch Meisterschaften und Vergleichskämpfe, aber alle Aktivitäten waren auf den Nationalsozialismus ausgerichtet, und der längst verstorbene „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn wurde mit seinen Ideen gegen das Ausland und für das deutsche Volkstum in den Vordergrund gerückt. Der 2. Weltkrieg brachte schließlich auch die Turngemeinde zum Stillstand. 1947 konnte es glücklicherweise weitergehen. Die amerikanischen Besatzungssoldaten genehmigten die Wiedergründung und unterstützten später mit ihren schweren Maschinen sogar den Bau des vereinseigenen Sportplatzes am Lenzhahner Weg. Der Verein wuchs, inzwischen gab es auch Übungsgruppen für Mädchen, und neue Disziplinen wurden in das Übungsprogramm aufgenommen. In unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden haben sich die Mitglieder eine feste Unterkunft errichtet, die heute nach verschiedenen Anbauten Turnhalle und Vereinsheim zugleich ist.
Nachdem die Turngemeinde Niedernhausen über 125 Jahre mit und für ihre Mitglieder die Möglichkeit der sportlichen Betätigung geschaffen hat, möchte sie nun mit einer gewissen Zufriedenheit und natürlich auch Stolz ihr Jubiläum feiern. Zunächst findet der Festakt am Sonntag, den 22. Mai, um 10:30 Uhr in der Autalhalle Niedernhausen statt. Hierzu sind selbstverständlich alle Mitglieder und Freundinnen und Freunde der Turngemeinde eingeladen. Und wenige Wochen später, am 02. Juli, um 15:00 Uhr in der Autalhalle wird der Verein mit mehreren Übungsgruppen einen Ausschnitt aus seiner Arbeit vorstellen. Auch hierzu sind alle Mitglieder und die Bevölkerung eingeladen.

Schülerriege in Turnkleidung 1914

Männer-Turnriege 1928

Leichtathletik-Gaumeister 1963