Der 3. April 2022 (Sonntag) war nicht nur wegen des erneuten Schneefalls ein besonderer Tag, sondern auch für die Mädchen der Geräteturngruppe der TG Niedernhausen (TGN). Es war der erste Geräteturnwettkampf seit Beginn der Corona-Pandemie und der erste Wettkampf überhaupt für Jette Standfuß (Jg. 2011) Helena Spielmann (Jg. 2009), Emilia Maier (Jg. 2012), Finja Meller (Jg. 2012) und Hannah Ketzer (Jg. 2014), die diesen Tag mit großer Spannung erwarteten hatten. Bereits früh am Morgen ging es für Jette Standfuß in der Turnhalle des TV Hahns los. Nach anfänglicher Aufregung zeigte Jette an allen Geräten sehr schöne Übungen und konnte sich am Ende den 11. Platz sichern. In der zweiten Wettkampfrunde des Tages traten Helena, Emilia, Finja und Hannah für die TGN an.
Alle Mädchen waren sichtlich nervös, als sie die Turnhalle mit ihren extra neu gekauften Turnanzügen und hübsch geflochtenen Haaren betraten. Julia Hielscher, die normalerweise auch an diesem Wettkampf teilgenommen hätte, sich aber leider im Training den Fuß gebrochen hatte, begleitete und unterstützte ihr Team während des gesamten Wettkampfes. Nach einem gelungenen Start am Boden zeigten alle Mädchen eine sauber geturnte Kür zu ihren individuellen Musikstücken und erhielten dafür alle sehr gute Punktzahlen. Die anfängliche Aufregung hatte sich mittlerweile gelegt und die Turnerinnen waren in ihrem Element. Am zweiten Gerät, dem Sprungtisch, zeigten alle einen sicheren Handstandüberschlag. Danach wechselten die Turnerinnen an das Reck und präsentierten Übungsteile, die sie erst vor wenigen Wochen erlernt hatten. Alle Turnerinnen konnten sich auch dabei über gute Wertungen freuen. Am Ende des Wettkampfes folgten die Übungen am Schwebebalken, der für die größte Aufregung bei den Mädchen sorgte. Fast alle Übungen wurden ohne Abgang vom Gerät geturnt. Die Teilnehmerinnen meisterten letztlich auch dieses Gerät mit Bravour. Voller Vorfreude konnten sie deshalb die anschließende Siegerehrung kaum abwarten. Helena schaffte es bei ihrem ersten Wettkampf mit einem 3. Platz auf das Treppchen. Hannah und Emilia waren mit ihren Platzierungen ebenfalls sehr zufrieden. Von insgesamt 17 Turnerinnen aus verschiedenen Vereinen erkämpfte sich Finja Meller bei ihrem ersten Wettkampf den 1. Platz! Sie siegte im Wettkampf 4. Jahrgang 2012 und jünger und nahm voller Freude die Goldmedaille entgegen. Die Trainerinnen Nadine Edler und Juliane Dietrich sind sehr stolz auf ihre Turnerinnen, die diesen ersten Wettkampf außerordentlich gut gemeistert haben. Die schwierigen Trainingsbedingungen während der Pandemie und die vielen Übungsstunden hatten sich gelohnt und deshalb blieben auch ein paar Freudentränen bei Trainerin Nadine nach diesem erfolgreichen Wettkampf nicht aus. Aktuell trainieren die Mädchen nun fleißig für eine Show zur diesjährigen 125-Jahr-Feier der TGN. Ende 2022 folgen dann die nächsten Mannschaftswettkämpfe.

Die Trainerinnen Nadine Edler (l.) und Juliane Dietrich (r.) mit ihren erfolgreichen Wettkampf-Turnerinnen.