Die Turngemeinde Niedernhausen hatte wieder einmal Gelegenheit, nicht nur außergewöhnliche Erfolge ihrer Sportler zu feiern, sondern sie auch für ihre sportlichen Leistungen zu ehren.
Zudem ist es offensichtlich, dass auch künftig gute Leistungen den Sport in der TGN begleiten werden, da wieder 109 Deutsche Sportabzeichen verliehen werden konnten. Mit dieser Anzahl steht die TG - wie in den Jahren zuvor - auf den vorderen Plätzen im Rheingau-Taunus-Kreis.
Das ist nicht  nur  der  engagierten  Jugendarbeit geschuldet, sondern auch dem ehrenamtlichen Engagement der Prüfer, die für die Abnahmen der einzelnen Prüfungen verantwortlich sind.
Das sind Monika Hüttel, Karin Hilger, Ingrid Schäfer, Artur Bund und Lotte Stöhr. Uschi Söngen sorgt für den reibungslosen und organisatorischen Hintergrund.
Eine besondere Ehrung konnte für Ingrid Schäfer ausgesprochen werden. Ist sie doch mit nun 60 Deutschen Sportabzeichen wohl die einzige Sportlerin in Hessen, die diese Zahl der sportlichen Bedingungen zum Deutschen Sportabzeichen erreicht hat.
Sie treibt erfolgreich ihren Sport seit nunmehr über 20 Jahren in der TG und räumt regelmäßig Medaillen bei den Deutschen und Internationalen Meisterschaften im Mehrkampf und den Wurf-Disziplinen ab.
Mit 49 Abzeichen steht Artur Bund kurz vor seinem Sportabzeichen-Jubiläum mit 50 Abzeichen. Das er, so seine feste Absicht, im nächsten Jahr erreichen will. Eberhard Heyne

Zu einem Gruppenfoto haben sich die erfolgreichen Sportler/innen der TG Niedernhausen zusammengefunden